Die spannende Geschichte der Unterwelt entdecken

Die Traben-Trarbacher Unterwelt

© www.photone.fotograf.de

Weingut Carl Emert

 

© www.photone.fotograf.de

Ehemalige Weinkellerei Oscar Graff, danach Müller-Melsheimer, heute: „Die Graifen“

© www.photone.fotograf.de

Dreigiebelhaus-Kellerei, jetzt Weingut Louis Klein

© www.photone.fotograf.de

Schaffnei und Keller des Kirchenweingutes Wolf, seit 2001 Öko-Weigut Markus Boor

© www.photone.fotograf.de

Ehemalige Weinkellereien Böcking und Langguth, jetzt Weingut Böcking

© www.photone.fotograf.de

Brückenkeller

Keller "Alte Zunftscheune"

© www.photone.fotograf.de

Ehemalige Weinkellerei Schmoll & Boerner, jetzt Getränkegroßhandel Krempel

© www.photone.fotograf.de

Ehemalige Weinkellerei Oscar Graff, danach Müller-Melsheimer, heute: "Die Graifen"

Ein Ausflug der unterirdischen Art

Die Stadt Traben-Trarbach war um 1900 als eine der bedeutendsten Weinhandelsstädte bekannt. Es ist bemerkenswert, dass die Jugendstil-Stadt an der Mosel zur damaligen Zeit gleich nach der großen französischen Stadt Bordeaux der zweitgrößte Weinumschlagplatz Europas war.
Der Grund für diese außergewöhnliche Stellung lag in der großen Nachfrage an Riesling-Weinen und den Exporten insbesondere nach Großbritannien und Übersee. Dies zog die Gründung von über 100 Weinfirmen nach sich.
Aus diesem Grunde wurden in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts die Kapazität der Traben-Trarbacher Weinkeller vergrößert und wie in keiner zweiten Moselgemeinde große Flächen des Stadtkerns mit teilweise mehrstöckigen und über 100 Meter langen Gewölben unterkellert.
Es ist schon eine Besonderheit, einen Keller am Moselufer zu betreten, verschiedene Bauwerke, sogar eine Bundesstraße zu unterqueren, um dann in einem Garten oder einem Winzerhof wieder das Tageslicht zu erblicken.
Eine Führung der unterirdischen Art durch das mystische Halbdunkel der Traben-Trarbacher Unterwelt und der Kellergewölbe ist eine spannende Entdeckung der Geschichte des historischen Weinbaues und der alten Kellertechnik zur Bereitung des edelsten Weines der Welt, des Rieslings.

Ausflüge in die Unterwelt:

  1. Ostern bis Ende Juli: jeden Freitag
  2. August bis Ende Oktober: jeden Freitag und Samstag
  3. November bis Ostern: der zweite und letzte Freitag im Monat
  4. Dauer: ca. 1,5 Stunden
  5. Kosten: 8,00 Euro inklusive einem Glas Wein

Gruppenführungen in die Unterwelt:

  1. auf Anfrage jederzeit möglich (je Gruppe max. 40 Personen)
  2. Kosten: 80 Euro (deutsch)/ 90 Euro (englisch/niederländisch
  3. Gruppenführungen können auch barrierefrei angeboten werden

Geniessen Sie doch nach Ihrer Führung mit Ihrer Gruppe noch eine Weinprobe:

  • 4er Weinprobe: 8 Euro p.P.
  • 6er Weinprobe: 10 Euro p.P.
  • 8er Weinprobe: 12 Euro p.P.

QR-Code Tour

Die ehemaligen Weinkeller der Stadt Traben-Trarbach sind ein unterirdisch verzweigtes Netzwerk. Seit 2008 sind einige der Keller während Führungen für die Öffentlichkeit zugängig und 32 Keller können derzeit besichtigt werden. Um sich aber auch außerhalb dieser Führungen über die verschiedenen Unterwelten zu informieren, gibt es nun die sog. QR-Code Tour mit einer
Beschilderung an jedem Kellergebäude. Einmal mit einem speziellen QR-Code-Reader über Smartphone oder Tablet gescannt, gibt es noch viele Hintergrundinformationen sowie Informationen über alle anderen Keller. Das Smartphone erfasst den jeweiligen Standort und erstellt einen individuellen Kellerrundgang.

Wir laden Sie ein, auf diesen Spuren die Traben-Trarbacher Unterwelt zu entdecken und sich ohne Karte von Keller zu Keller navigieren zu lassen.